Entwicklung und Kursverlauf von Facebook

Entwicklung der Facebook Aktie seit dem Börsengang

Der Börsengang von Facebook gestaltete sich anfangs nicht gerade als eine Erfolgsgeschichte, sondern eher als eine von Rückschlägen und Ernüchterung gekennzeichnete und abwärtsgerichtete Wellenbewegung. Die Kursentwicklung am 18.05.2012, dem  Tag des Debüts, endete bei 38.23 Dollar und damit nur 23 Cent höher als der Ausgabepreis.

Nach vier Monaten Börsennotierung hatte die Aktie über 50% an Wert verloren und notierte am Tiefpunkt Anfang September bei nur noch 17.55 Dollar. Diese Entwicklung gründete vor allem auf Analysteneinschätzungen, die das Geschäftsmodell der Firma hinterfragten und anhaltende Wachstumschancen bzw. profitable Gewinnaussichten des Unternehmens in Frage stellten. Zudem nutzten viele Unternehmungsangehörige den Ablauf von Haltefristen, um ihre Papiere abzustoßen.

Positive Auswirkung der Werbung auf mobilen Endgeräten

Von da an aber erholte sich die Aktie mitsamt ihrem Kurs, ein positiver Geschäftsverlauf und eine konstant anhaltende Gewinnentwicklung ließen Umsätze und Erträge wachsen und hievten den Aktienkurs zur Mitte des Jahres 2013 wieder auf den ursprünglichen Ausgabepreis.

Die damals beschrittene Strategie neuer Vermarktungsideen und Werbemaßnahmen auf mobilen Endgeräten legte den Grundstein für eine langfristig positive Geschäftsentwicklung. Dem veränderten Nutzerverhalten wurde Rechnung getragen, denn zum Börsengang spielten Erträge von mobilen Apps keinerlei Rolle, da die Funktion von Facebook v.a. auf Desktop-PCs fokussiert und ausgerichtet war.

Im Laufe des Jahres 2013 kam dann fast schon die Hälfte der gesamten Werbeeinnahmen von mobilen Facebook-Nutzern, wobei das Potenzial der Videowerbung auch von den Analysten geteilt sowie positiv bewertet und damit wieder Vertrauen in das Unternehmen aufgebaut wurde.

Kauf des Messenger-Dienstes WhatsApp

Neben der Monetarisierung von mobilen Apps durch die Anzeige von gesponserten Einblendungen war der Kauf des Messenger-Dienstes WhatsApp im Jahr 2014 ein weiterer Meilenstein für die mittel-bis langfristige Unternehmensentwicklung. Stellte sich die Kaufsumme von 22 Milliarden US-Dollar als zumindest sehr ambitioniert dar, so galten die Aussichten auf weiteres, gewinnbringendes Nutzerpotenzial durch diese Acquisition als sehr verlockend.

Facebook Aktie Kursentwicklung

Facebook A Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Das Facebook-Universum zählt mit Anwendungen wie WhatsApp oder Instagram mittlerweile insgesamt mehr als drei Milliarden Nutzer. Die eigentliche Facebook-Plattform ist hier immer noch das Zugpferd und dominante Cash-Cow, aber das noch werbefreie Instagramportal sowie die Sparte WhatsApp mit den Bereichen Werbung, Bezahlservice, Buchungsplattformen und Shoppingangeboten bieten weitere, aussichtsreiche Wachstumspotentiale.

Mit Steigerungsraten von bis zu 300% und einem ungebremsten Umsatz-und Gewinnwachstum war die Aktie im Zeitraum 2014 & 2015 ein absoluter Top-Performer. Dieser Anstieg resultierte hauptsächlich aus dem anfänglichen Sorgenkind, den Werbeerlösen von Mobilgeräten. Mit seiner immensen Nutzerzahl ist Facebook hier mittlerweile neben Google globaler Marktführer und die Wachstumsaussichten in diesem Segment sind weiterhin sehr positiv.

2016 setzte sich das beschleunigte Umsatzwachstum fort und der Anteil des mobilen Bereiches an den gesamten Werbeeinnahmen erhöhte sich auf rund 80%. Die Aussichten für ein Fortbestehen der Hausse sind weiter intakt, auch wenn das KGV von 37 schon eine Menge Phantasie miteinpreist. Der Börsenwert von Facebook belief sich zeitweise auf 328 Milliarden US-Dollar.

Entwicklung von Facebook

Die Geschichte von „Facebook“ beginnt mit „Facemash“, seinem Vorgängerportal. Unter diesem Namen richtete Gründer Mark Zuckerberg Ende Oktober 2003 ein Bewertungssystem für die US-amerikanische Universität Harvard ein, in dem Studenten das Aussehen ihrer Kommilitonen vergleichen und bewerten konnten.

Fcaebook Like-ButtonDer Erfolg ließ nicht lange auf sich warten und über die Verbreitung an anderen Studieneinrichtungen wie Stanford, Yale und Columbia erfuhr das Netzwerk unter dem Namen „thefacebook“ ein rasantes Wachstum. Im Februar 2004 von Zuckerberg und einer Handvoll Mitstreiter gestartet konnte das Portal bereits Ende des gleichen Jahres mehr als eine Million Nutzer registrieren.

Wachstum der Nutzerzahlen

Im September 2005 wurde die Firma in nur noch „Facebook“ umbenannt und im September 2006 auch für die Allgemeinheit zugänglich gemacht. Ende 2006 betrug die Nutzerzahl bereits zwölf Millionen Menschen, im Oktober 2007 war diese bis auf 50 Millionen Nutzer angewachsen.

2008 wurde die deutsche Version von Facebook veröffentlicht, 2009 der mittlerweile global berühmte „Like-Button“ eingeführt. Das explosionsartige Wachstum schlug sich in dramatisch zunehmenden Benutzerzahlen nieder, von 360 Millionen (Ende 2009) bis 600 Millionen (Ende 2010) auf knapp 850 Millionen (Ende 2011). Anfang Oktober 2012 überstieg die Nutzeranzahl von Facebook erstmals die 1 Milliarde-Grenze. In 2016 verzeichnete Facebook ca. 1,6 Milliarden aktive Nutzer.